Frauen bleiben an der Spitze

admin 21. Oktober 2018 Kommentare deaktiviert

Von Fabienne Betschart

Heute durften wir erneut bei der Sportanlage Hardhof in Zürich unser Auswärtsspiel, diesmal jedoch gegen den FC Blue Stars antreten. Beim letzten Besuch auf dieser Anlage konnten wir gegen den FC Wipkingen einen Sieg Feiern – ein gutes Omen also. Wir starteten sehr respektvoll in die ersten Minuten, da uns Coach Fügi vor diesem Gegner warnte, weil die Tordifferenz nicht der aktuellen Platzierung des Gegners entsprach. So waren es auch die Blue Stars die nach 5 Minuten bereits die erste hochkarätige Chance hatten und alleine auf unsere Torhüterin Evi liefen konnten, jedoch zum Glück für uns, an ihr scheiterten. Diese Chance war für uns wie ein Weckruf und wir wussten, dass mehr von uns kommen musste. In der 13. Minute konnte Fave den Ball nach einem Eckball von Hösli, der im Getümmel vor dem Tor des Gegners landetet, irgendwie über die Linie bringen und das 1:0 erzielen. Wir hatten das Spiel jetzt mehrheitlich im Griff und versuchten durch mehrere Distanzschüssen ein weiteres Tor zu erzielen, da uns aus dem Spiel heraus noch nicht wirklich viel gelang. In der 33. Minute konnte erneut Fave nach einer Flanke von Hösli per Volley zum 2:0 erhöhen. Kurz vor der Pause wurde auch Binggi für ihre Bemühungen belohnt und konnte mit einem sehenswerten Weitschuss auf 3:0 erhöhen. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann für uns besser als noch zu Beginn der ersten, da auch vom Gegner nicht viel Gegendruck kam. So konnte Fave nach einem Eckball von Binggi in der 51. Minute erneut durch ein Chaos vor dem Tor zum 4:0 einschieben. Mit einem 4:0 Vorsprung im Rücken hatten wir natürlich viel Selbstvertrauen. Dadurch lief der Ball jetzt auch sehr gut in unserer eigenen Reihe. So konnte Tanja nach schöner Vorarbeit durch Marni und Alicia das 5:0 erzielen. In der 67. sowie in der 68. Minute konnte Alicia einmal per Kopf, nach Flanke von Corina sowie nach einem flachen scharfen Ball von aussen in die Mitte von Hösli zum 6 bzw. zum 7:0 erhöhen. Kurz vor Schluss machten die Damen der Blue Stars nochmals Druck, weil wir durch den hohen Vorsprung nachgelassen haben, trotzdem blieb die „null“ hinten stehen. Das Resultat hätte noch höher ausfallen können – Marni hatte dreifaches Pech als sie zweimal die Latte und einmal nur den Pfosten traf. Somit konnten wir den Sportplatz Hardhof durch das Schlussresultat von 7:0 erneut als Sieger verlassen.

Nächstes Spiel (Cup) der Damen des FC Freienbachs am kommenden Donnerstag 25. Oktober 20:00 Uhr Auswärts gegen die Damen des FC Einsiedeln.