FC Freienbach-Generalversammlung geprägt vom 50 Jahr-Jubiläum und von Wahlen

admin 23. August 2015 Kommentare deaktiviert

Freitag, 21. August, 1900 Uhr, in der Aula/Mensa der Kantonsschule Pfäffikon SZ

Von Willi Jaus

558 Mitglieder zählt der Verein aktuell, gut 150 Anwesende durfte der Präsident, Benjamin Fuchs, in der Aula der Kantonsschule Pfäffikon (hervorragende Infrastruktur) begrüssen. Ganz besonders herzlich willkommen hiess der Präsident den Ehrenpräsidenten Werner Duss. Eine Gedenkminute widmete das Plenum gleich zu Beginn den langjährigen, im Berichtsjahr verstorbenen Mitgliedern Franz Kobler (auch als Schiedsrichter tätig) und Alois Küttel.

Positiv viel zu reden gab natürlich das „50 Jahr-Jubiläum“. Der Verein habe sich in dieser Zeit grossartig entwickelt, meinte der Präsident, der FCF trage auch eine soziale Verantwortung und habe diese stets mit Bravour wahrgenommen. Die Jubiläumsveranstaltungen vom 28. – 30. August stünden unter dem Motto „Drei Tage feiern!“, am Freitag mit einer krachenden Party, am Samstag mit der offiziellen Feier mit bekannten Schweizer TV-Stars (Jann Billeter, der Benknerin Linda Fäh) und am Sonntag mit einem sportlichen „Legendenspiel“ mit Gilbert Gress, vielen Ex-Nationalspielern und „alten“ Freienbacher Grössen. Am Samstag sollen dann die Ausserschwyzer Fussball-BotschafterIn Marina Keller, Josip Drmic (wird sich wegen dem Bundesliga-Einsatz mittels Video-Botschaft zuschalten) und Bernt Haas, alles internationale erfolgreiche Koryphäen, zu FCF-Ehrenmitgliedern ernannt werden. Umtriebiger, versierter OK-Chef ist der langjährige Vizepräsident Heini Braschler („Der FCF ist für mich nach wie vor Herzenssache!“).

Der Präsident durfte auch von einer sportlich guten Saison sprechen, ebenfalls von einem gut aufgestellten Verein und dessen Umfeld (so ist das neue Logo ist gut angekommen, die Veranstaltungen waren höchst erfolgreich, es gibt mehr Donatoren, dank Markus und Jürg Ebner läuft es auch beim Sponsoring rund).

Stimmberechtigt waren alle Aktiven und Funktionäre. Bis auf einen (ein Mitglied wollte sich für einen veränderten, höheren Mitgliederbeitrag einbringen) wurden alle Anträge, das Protokoll der letzten GV und  der Jahres- und Kassabericht einstimmig genehmigt sowie die neu zu wählenden Vorstandsmitglieder wie auch  der Präsident Benjamin Fuchs wieder einstimmig und per nachfolgender Akklamation glänzend gewählt.

In den sportlichen Rückblicken konnte von schönen Erfolgen berichtet werden: So war das Fanionteam, die erste Mannschaft, stolzer Herbstmeister und dann im sehr guten dritten Schlussrang, die Senioren 50+ wurden als Club-Highlight Cupsieger FVRZ 2014/2015, und auch bei allen anderen Frauen-, JuniorInnen-, Senioren- und Aktiv-Teams konnte so mancher Erfolg gefeiert werden. Daneben gab es selbstverständlich aber auch Niederlagen, Enttäuschungen und gar einen Abstieg (der zweiten Mannschaft) weg zu stecken.

Leider mussten einige Ressortchefs ihren Rücktritt erklären. So der „Leiter Aktive“ Erich Dobler, auf den neu Cyrill Sturm folgt. Für die bisherige Barbara Korner als Verantwortliche für „Frauen/ Juniorinnen“ rückt Sven Zurbuchen nach. Das Amt des zurück tretenden Juniorenobmanns Rolf Häberli konnte noch nicht wieder besetzt werden, es ist vakant (wobei der zukünftige neue Mann zusätzlich durch drei Koordinatoren entlastet werden soll).

Aus den Voten der abtretenden Verantwortlichen  konnte klar auf eine zunehmende Belastung   geschlossen werden, aber auch auf den leider weiter gestiegenen Druck von aussen. Wo Freude und Spass (dies besonders bei den Jüngsten) im Vordergrund sein sollten, mangelt es zu oft auch an Einsatzbereitschaft und Disziplin, und die Respektlosigkeiten von Aussenstehenden (vorwiegend Eltern!) häufen sich auch auf den Sportplätzen. Präventiv soll ein Programm gegen Alkohol, Tabak und Drogen im Sport umgesetzt werden. Diese Entwicklungen und Notwendigkeiten sind sicher auch ein Spiegel unserer Zeit!

Aus dem Vorstand verabschiedet hat sich zudem der langjährige, besonders kompetente Kassier Peter Roos. Der verdiente Applaus für ihn war denn auch um ein Vielfaches grösser als der von ihm ausgewiesene Rechnungsgewinn von 342 Franken (bei Einnahmen von 486660 und Ausgaben von 486318 Franken, wobei die Entschädigungen allein zwei Drittel davon ausmachen)! Sein Nachfolger heisst Daniel Cicetti.

Ein besonderer Höhepunkt der Versammlung sind jeweils die Ehrungen. Der Einzelpokal ging dabei verdientermassen an Theres Travnicek (Leiterin Spielbetrieb/Sekretariat) als „nimmermüde, unentbehrliche Helferin“ (Zitat Benjamin Fuchs), der Mannschaftspokal an die stolzen Cupsieger Senioren 50+.

Präsident Benjamin Fuchs, der die Generalversammlung souverän leitete und zügig moderierte, schloss mit einem grossen Dank an alle, ganz besonders an die Mitglieder mit Funktionen (von denen er sich dringend noch mehr wünschte), an die Trainer, Spieler sowie Sponsoren und mit dem flammenden Appell, die „Regeln“ auf und neben dem Rasen zu beachten und zu akzeptieren.

Anschliessend an die Versammlung (Ende 2045 h) offerierte der Verein in der Mensa ein prima Nachtessen.

 

 

 

Vorstand FC Freienbach 2015/2016

Benjamin Fuchs, Pfäffikon                            Präsident

Franz Berka, Wilen                                         Vize-Präsident

Daniel Cicetti, Wilen                                       Kassier

Peter Kümin, Wilen                                         Aktuar

Cyrill Sturm, Wilen                                          Leiter Aktive

Kurt Vogt, Freienbach                                     Leiter Senioren und Schiedsrichter

Sven Zurbuchen, Siebnen                               Leiter Frau/Juniorinnen

Vakant                                                               Leiter Junioren