Erste FCF-Testspiele

admin 17. Juli 2016 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Bilder)

Die ersten beiden Testspiele gegen die regionalen Zweitligisten Lachen/Altendorf (7:2) und Einsiedeln (6:0) gewann Freienbach zwar klar. Trotzdem  – verständlich zu Beginn der Trainingsphase und eigentlicher Zweck solcher Spiele -  dürften die Begegnungen dem neuen Trainergespann Fritschi/Karakoc auch aufgezeigt haben, wo noch besondere Arbeit bevor steht.

Im Donnerstags-Spiel gegen ein physisch starkes und aggressiv vorcheckendes Lachen/Altendorf  – bei dem die Ex-Freienbacher Carlo Marty, Merk und Ziltener aufliefen und das mit acht sehr guten Torchancen sowie mit dem starken Aufkommen Mitte der zweiten Halbzeit mit dem Resultat  schlecht bedient war -, offenbarten sich trotz kleinerem (Kunstrasen-)Spielfeld doch noch wiederholt Lücken im seitlichen Abwehrdispositiv. Der nach dem Wechsel eingesetzte Italiener Raffaele Perna könnte der seit langem vermisste Effizienzsteigerer und Vollstrecker sein: ihm genügten gerade mal zehn Minuten für einen echten Hattrick, dem er noch zwei weitere Treffer und Kostproben seiner fussballerischen Qualität folgen liess. Für die beiden ersten Tore sorgten Ernst mit einem verwandelten Foulpenalty und Ahmeti.

FCF (- Lachen/Altendorf): Dabic; Hoxhaj (65. Steffen), Bucher, Di Dio, Ahmeti/Maurer; Döttling (65. Baumann), Caravà, Iseni, Maurer/Ahmeti (46. Stumpo); Ernst, Museshabanaj (46. Perna).

In der Begegnung vom Samstag, diesmal auf dem Hauptfeld, gegen ein kämpferisch untadeliges und zur Pause unglücklich zu null zurück liegendes Einsiedeln (mit dem Ex-FCF-Spieler Kurt Marty und Torhüter Schober als seinem bis dahin Besten), zeigten sich die Höfner dann schon wesentlich kompakter. Während Perna das Skore bereits in der vierten Minute eröffnete (die weiteren Treffer erzielten Baumann, Stumpo, zweimal der eingewechselte Ibrahimovic und Döttling), wurde der neue Offensiv-Hoffnungsträger in der Folge eng markiert und zeigte in der zweiten Hälfte auch noch einen klaren Trainingsrückstand.

FCF (- Einsiedeln): Pfadenauer; Ahmeti (64. Steffen), Bucher (64. De Maddalena), Di Dio, Maurer; Döttling, Caravà, Iseni (46. Egger), Stumpo (64. Zivaljic); Perna, Baumann (46. Ibrahimovic, 75. Baumann).