Damen: Sieg gegen den Aufsteiger

admin 21. Juni 2015 Kommentare deaktiviert

Von Azra Burzic

Es war ein regnerischer Sonntag Morgen und es hiess für beide Mannschaften,  den FC Freienbach wie auch für den FC Fehraltdorf: “GEH AUFS GANZE !!!”

Mit grosser Entschlossenheit gingen wir alle zusammen auf den Platz mit einem Gedanken, uns den Sieg zu holen. Mit einer kleinen Überraschung ehrten wir unseren super-tollen Trainer, Toni Korner. Ein HERZLICHES DANKESCHÖN (siehe Foto).

 

Das Spiel konnte beginnen, doch das Wetter wollte und wollte einfach nicht nachlassen. Komplett durchnässt kämpften beide Teams um das erste Tor. Beide Teams wussten, was auf dem Spiel steht und nach 18 Minuten grossartigen Kämpfens erzielte der FC Fehraltdorf das 1:0. Das liessen wir aber nicht auf uns sitzen und hakten nach, denn wir wollten sie spüren lassen, dass wir hier nicht zum Spass waren. Wir wollten den Sieg mit nach Hause nehmen. So gelang es uns auch schon in der 24. Minute, mit einem wundervollen Konter durch die Abwehr zu brechen und mit einem hervorragendem Chip von Eva den Ausgleich zu erzielen.

 

Die Spannung war auf beiden Seiten gross, und Fehraltdorf machte Druck in Richtung Tor. Aufgrund eines “Handspiels” des FC Freienach bekam der FC Fehraltdorf einen Freistoss geschenkt (alle Beteiligten des FC Freiebnachs wissen, dass es KEIN HANDSPIEL war). So holten sich die  Gegner wieder die Führung (28. Spielminute) und nur vier Minuten später konnten die Gegnerinnen gar auf 3-1 erhöhen.

Doch Fehraltdorf hatte wohl vergessen, dass wir  nicht zum Spass da waren… Wir mussten schnell umschalten und zeigen, dass man bei uns nicht so einfach davon kommt. In der 36. Minute konnten wir einen Eckball für uns gewinnen.  Der Ball kam aus der linken Ecke geflogen, prallte am Gegner ab und rollte Norina vor die Füsse: Ohne gross zu überlegen nutzte Norina die Chance für sich und schoss mit voller Kraft Richtung Tor. Der Ball prallte am Goali ab und Aurelia stand im richtigen Moment am richtigen Ort und es stand 3:2.

Wir näherten uns der ersten Halbzeit und mit voller Wucht schoss Fave den Ball Richtung gegnerisches Tor, traf dann leider nur den Pfosten und schon kam der Abpfiff für die erste Halbzeit.

 

Nach einer erholenden Pause und frischem Tee konnte das Spiel weiter gehen. Wir wussten, dass noch mehr in uns steckt und dass wir dieses Ding gewinnen werden.

Bereits in der 50. Spielminute wurde unsere Spitzenstürmerin im Strafraum gefoult und nun musste der Schiri endlich mal Pfeifen, wir holten uns diesen Elfmeter. Die Spannung stieg auf dem Feld und auf der Ersatzbank. Fave holte sich den Ball konzentriert, setzt ihn auf den Elfmeterpunkt, holte noch einmal tief Luft, der Schiri pfiff und dann kam auch schon der Schuss. Der Goali lies sich in die falsche Richtung fallen, der Ausgleich war da.

Das Spiel war noch nicht vorbei. Es waren immer noch 40 Minuten zu spielen. Nur fünf Minuten später stürmten wir wieder Richtung Tor. Durch einen super Lauf von Eva und einem genial weitergeleiteten Pass von Aurelia, gelang es Eva wieder, ein wunderschönes Tor zu schiessen: Wir gingen in Führung mit 3:4.

Doch das war noch nicht genug, das Spiel ging weiter. Wir kämpften weiter, denn der Sieg war unser und mit schönen Pässen und Spielzügen unterhielten wir die Zuschauer. Schon in der 60. Minute konnten wir uns wieder einen Eckball ergattern und wer konnte den Ball besser von der linken Seite in den Strafraum bringen als unsere Steffi Hösli? Wie in der ersten Halbzeit stand Aurelia wieder im richtigen Moment am richtigen Ort, streckte ihren Kopf und versenkte denn Ball schön platziert in die rechte untere Hälfte des Tores. Weiter ging’s, wir führten mit 3:5.

Wir kämpften bis zum Schlusspfiff, glänzten und spielten hervorragend miteinander zusammen und so ging es auch zu Ende. Freienbach gewann das Spiel mit 3:5 gegen den Fc Fehraltdorf. Leider reichte es uns nicht für einen Aufstieg, aber trotz allem blieben wir fair und gratulierten dem FC Fehraltdorf zum Aufstieg.

 

Mit Tränen in den Augen verliessen wir den Platz, nicht nur, dass wir den Aufstieg um ein Knappes verpasst hatten, auch, weil es auch das letzte Spiel für unsere tollen Spielkameradinnen Andrea Steiner, Irene Müller, Eva Crispo und Barbara Korner war. Nicht zu vergessen auch unseren langjährigen Trainer Toni Korner, dem wir von ganzem Herzen für einen super Einsatz, sehr lustige und schöne Zeiten dankten und alle in guten Erinnerungen behalten werden. Erfolg und Glück möge euch in der Zukunft ein ständiger Begleiter sein und trotzdem hoffen wir, euch als weiterhin treue Fans eurer Damen Mannschaft des FC Freienbach an der Seitenlinie zu sehen. DANKE ÜCH ALLNE !!!!! :)